Klanggeschichte »Nisse lernt fliegen«

Ich bin seit kurzem Erzieherin und in meiner praktischen Abschlussprüfung vor einer Weile, führte ich mit den Kindern eine Klanggeschichte durch.

Für alle die es nicht wissen, ganz kurz: Eine Klanggeschichte ist eine mit Instrumenten begleitete Geschichte. Es werden also Geräusche hineingebaut, die die Kinder selbst erzeugen können.

Die Klanggeschichten, welche ich im Netz finden konnte, empfand ich als nicht recht tauglich für mein Vorhaben und daher schrieb ich eine eigene und mag sie an dieser Stelle gerne mit euch teilen. Vielleicht sucht der Ein oder Andere z.B. noch eine Idee für den nächsten Kindergeburtstag oder ist selbst Erzieher/in und hat Freude daran.


Klanggeschichte »Nisse lernt fliegen«

Nisse ist ein kleiner Vogel. (Pfeifen)
Er lebt mit seiner Familie in einem Nest
hoch oben in einem Baum.
Von hier sieht er die Sonne,
wenn wie sie am Morgen aufgeht (Glockenspiel-Tonleiter)
und am Abend wieder unter, (Glockenspiel-Tonleiter andersherum)
er hört das Gezwitscher der Nachbarvögel (Pfeifen)
und den Wind, wenn er durch die Zweige rauscht. (Pusten)
Sodass die Blätter leise rascheln. (Rassel)

Heute ist ein wunderschöner Tag
und Mama und Papa möchten ihnen das Fliegen beibringen.
Nisse und seine Geschwister (Pfeifen)
stehen hoch oben auf einem Ast und auf drei (1, 2, 3!)
lassen sie sich fallen. (Triangel)

Doch sie fallen nur ganz kurz, dann spüren sie den Wind (Pusten)
unter ihren Flügeln und die Sonne (Glockenspiel)
warm auf ihren Federn, und sie fliegen.

„Juhuu!!“, ruft Nisse, „Ich kann fliegen!!“
Doch nach einer Weile landet auf einem Ast,
dabei rascheln die Blätter. (Rassel)
Neben sich hört er es klatschen. (Klatschen)
Es sind Mama und Papa Vogel (Pfeifen)
die sich freuen, dass Nisse so schnell das Fliegen gelernt hat.
„Toll Nisse!“

Aber plötzlich wird es dunkler und windiger (stärkeres Pusten)
es beginnt langsam zu regnen (Fingerklopfen auf der Trommel)
der Regen wird stärker (mehr Klopfen)
dann blitzt es auf einmal (Triangel)
und schließlich gibt es ein mächtiges Gewitter. (alle Instrumente durcheinander)
Doch nach einer Weile hört das Gewitter auf, (nur noch die Trommel)
der Regen wird weniger (weniger Trommel)
und hört schließlich auf.

Die Sonne kommt wieder heraus (Glockenspiel)
und die Vogelkinder (Pfeifen)
üben weiter das Fliegen.

Am Abend, als die Sonne wieder untergeht (Glockenspiel-Tonleiter)
kehren alle Vögel (Pfeifen)
in ihr Nest zurück.
Die Blätter (Rasseln)
rascheln leise im Wind. (Pusten)

Das war ein wunderschöner Tag,
gleich morgen wollen die Vogelkinder weiter üben.
Doch nun sind sie müde, die Augen fallen ihnen zu,
und sie schlafen ein. (Schnarchen)


Je nach Alter der Kinder achtete ich auf die Wahl der Instrumente, die Älteren hatten es mit dem Glockenspiel schon etwas schwerer, mussten sie doch eine ganze Tonleiter spielen, während die Kinder mit der Triangel nur einen Schlag tun mussten.
Wichtig war mir auch, dass es Zwischengeräusche gab, an denen sich alle beteiligen konnten (z.B. das Pusten oder Pfeifen), so gab es zwischendurch immer wieder kleine Aktivierungen. Die Kinder waren dadurch sehr aufmerksam und hatten auch sichtlich Freude, was mir wiederum sehr wichtig war.

Die verschieden Geräusche habe ich durch Bildkarten verdeutlicht. Jedes Kind bekam das Kärtchen, welches zu seinem Instrument gehörte und die Geräusche, die alle gemeinsam machten, blieben in der Mitte liegen. Durch die Verbildlichung konnten auch die Kinder teilnehmen, denen die deutsche Sprache noch etwas schwer fällt. Ich zeigte auf die entsprechenden Karten, welche an der Reihe waren, wenn die Kinder ihren Einsatz nicht parat hatten, aber das brauchte es selten.
IMG_0008
Ich hatte eine kleine Gruppe, sodass jedes Instrument zwei Mal vertreten war, daher auf dem Bild jede Karte zwei Mal.
Am Ende kann man die Karten dann zum Memory spielen weiterverwenden.

Ein Gedanke zu “Klanggeschichte »Nisse lernt fliegen«

  1. Pingback: Upcycling / Neues aus Altem | Hinterhand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s