Update: Haare

Mir fiel soeben ein, dass ich in der Zeit, in der ich weg war noch etwas anderes minimiert habe: Meine Haarlänge nämlich. 😛

Also an dieser Stelle ein kleines Vorher-Nachher-Bild:

Ein halber Meter Haare kürzer (und vor allem leichter!).

Ich habe sie selbst geschnitten: Einfach einen Zopf gemacht (unterhalb der gewünschten Länge) und darüber abgeschnitten. So sind sie nun vorn etwas länger und hinten kürzer und (wichtig für mich) ich kann noch einen Zopf machen.

Und wen ein Update zu meinem Langzeitexperiment interessiert:
Ich bin umgestiegen auf NoPoo (also nur kämmen und Warmwasserwäsche) und wenn mir die Haare zu schwer oder unschön vorkommen, greife ich auf selbstgemachtes Roggenmehl-Shampoo zurück. Auf jeden Fall werde ich mir nie wieder Shampoo, so wie man es bekommt, kaufen. Plastikfrei und Zero Waste.

6 Gedanken zu “Update: Haare

  1. Super, dass Du vom Shampoo weg bist, und das bei so langen Haaren! Ich habe auch schon einen Roggenmehl -Versuch hinter mir, leider bekam ich nach ca 6 Wochen, nachdem es erst total gut ging, komischen Juckreiz. Werde es aber wieder versuchen! LG Birte

    Gefällt 1 Person

    • Mittlerweile sind die Haare kurz, aber es funktioniert nach wie vor. 🙂
      Doof, das mit dem Juckreiz, dann hoffe ich, beim nächsten Versuch klappt es besser! Es ist schon verrückt, dass Roggenmehl und Wasser so einen Effekt erziehlen, wenn man bedenkt, was man sonst in seine Haare geschmiert hat um sie sauber zu bekommen. Ich hatte es am Anfang gar nicht glauben können.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s