Geschützt: Zwischen Polizist und Prinzessin

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Advertisements

In letzter Zeit

Die letzten drei Artikel waren vor längerer Zeit vorgeschrieben und automatisch hochgeladen worden. Unausgefeilt. Ich war in der Zeit wieder einmal in der Klinik.

Das erste Mal nun habe ich meinen Laptop wieder eingeschaltet. Alles ist mir fremd. Ich wünsche mir ein Leben fernab von all dem. Auf einem Bauernhof in einer Gemeinschaft mit anderen Gleichgesinnten oder so etwas.

Ich lese nicht, ich träume wirr und habe doch so viele Ideen für diesen Blog. Nur will die Hand nicht schreiben, der Geist ist müde, der Körper auch. Seit der Entlassung schlafe ich in den Nächten kaum mehr als drei Stunden.

Ich will nicht gehen ohne ein Wort.
Ich habe Pläne, wie gesagt, doch momentan will es nicht recht klappen.
Ich werden den Laptop gleich wieder ausschalten und eine Weile nichts schreiben hier. Eine Auszeit ins Ungewisse.

Für euch alles Liebe!

Verschenke-Flohmarkt

Ich komme gerade aus der Stadt zurück. Dort gab es heute einen Verschenke-Flohmarkt, den Greenpeace Bremen gemeinsam mit der KlimaWerkStadt in den Räumen der KlimaWerkStadt veranstaltet hat.

Ein Auszug aus dem Einladungstext, für alle, die sich darunter vielleicht nichts genaues vorstellen können:

„Jede*r kann mitmachen:
Bringt mit was ihr gerade nicht mehr braucht – Nehmt mit was ihr gerade braucht!
Es wird verschiedene Tische geben:
– Bücher (vielleicht lag ja das falsche unterm Tannenbaum)
– Spiele (was für einen selbst zu langweilig geworden ist, kann für den anderen zum Partykracher werden!)
– Essen (jemand anderes freut sich vielleicht über die selbstgekochte Marmelade von Omi)
– Haushaltskram (bringt frischen Wind in euren Alltag)
– Kleidung (das kennt ihr ja von den Kleidertauschpartys)
– und Sonstiges! (also alles was euch sonst noch einfällt)

BITTE BEACHTET, dass wir keine kaputten oder zu skurrilen Sachen entgegen nehmen können und jeder nur bis zu 4 Teile mitbringen sollte. Also nur Sachen, bei denen ihr euch vorstellen könnt, dass sich jemand anderes darüber freut.“

Und was soll ich sagen? es war so unglaublich schön! Ich bin rein mit fünf Dingen (Kinderspielsachen) die waren nach Sekunden weg. Und ging nach Hause mit sechs Dingen und jedes hat wirklich einen Nutzen oder Wert für mich. Das hätte ich nicht gedacht! Es waren, wie ich es schon von den Kleidertauschpartys kenne, viele viele Menschen da (für mich früher ein Grund, nicht teilzunehmen) aber ich habe meine Ängste überwunden, mir vorher gesagt, es wird großartig werden und so kam es dann auch.

Hier ein paar Eindrücke, wie das ganze aussah:


Ich finde (gerade nach meiner letzten Erfahrung auf dem konventionellen Flohmarkt) diese Idee von Tauschveranstaltungen, Umsonstläden und dergleichen wirklich unfassbar toll und bin sehr glücklich meine Ängste zu überwinden und mich zu solchen Veranstaltungen zu wagen.

Und es waren wirklich sehr viele schöne Dinge dabei und ich bin immer wieder erstaunt, was man findet. Mein größter Erfolg war eine Stange für einen Duschvorhang. Unsere war vor einigen Wochen kaputt gegangen und seitdem steht die auf unserer Wunschliste. Ich bin froh, dass ich nicht wie früher vielleicht sofort eine neue Stange gekauft habe. Das hätte nämlich Null Freude bereitet, wohingegen dieser Fund mich wirklich glücklich gemacht hat.

Hier meine „neuen“ Dinge:
dsc_0210.jpg
1. Duschvorhangstange (wie oben erwähnt)
2. Spiel „Durchs Gartenjahr“ (genau das richtige für meine zwei Hobbygärtner!)
3. Eine Teetasse mit Teesieb für losen Tee (unser Teeei ist kaputt gegangen)
4. Ein Holzteller (sowas suche ich schon lange für unser Obst)
5. Eine Matcha Tasse (einziges Dekoelement, für das ich schon einen Plan habe)
6. Zwei Teller aus leichtem Metall (Endlich die Plastikpicknickteller ersetzen!)

Ihr merkt, ich bin wirklich extrem glücklich gerade und musste diesen Artikel sofort schreiben aus diesem Gefühl heraus, denn für mich sind solche Momente immer noch sehr selten. (Schatzsuchen habe ich immer schon gern gehabt. Hihi.)

Ein schönes Wochenende euch! ❤

Radiobeitrag

Am Sonntag besuchte mich Claudia Scholz von Bremen Zwei. Dort gibt es zur Zeit eine Wochenserie zum Thema „Mini“ und ich beantwortete ihr ein paar Fragen zum Minimalismus.

Heute wurde dieser Beitrag ausgestrahlt und so teile ich ihn an dieser Stelle mit euch. Als einen kleinen Einblick in mein Leben – einer Stimme zu den vielen Worten. 🙂

Hier gelangt ihr zum Beitrag.